Beschäftigungsspiele


Diese Spiele sind für jung und alt.

Wenn man einmal mit dem Hund keine Spaziergänge unternehmen kann, gibt es die Möglichkeit, im Haus oder im Garten mit Spielen den Hund zu beschäftigen.

Nach einem kleinen Spiele-Programm ist Ihr Hund genauso ausgelastet, wie nach einer Fahrradtour. Es muss nicht immer die körperliche Tätigkeit sein, die Ihren Hund ausgeglichen macht.

Da die Spielmöglichkeiten zu Hause perfekt auf die Bedürfnisse des einzelnen Hundes abgestimmt werden können, handelt es sich um eine ideale Beschäftigung für junge und alte Hunde.
Die Kombination von Hirnjogging, Bewegungs- und Koordinationsspielen hält den Hund geistig fit und fordert ihn auf allen Ebenen.

Wir möchten Ihnen hier einen kurzen Überblick über die Vielfalt der Beschäftigungsspiele geben. Wer mehr über Spielablauf, Spielaufbau etc. wissen möchte, findet dieses Thema in zahlreichen Büchern mit vielen guten Tipps aufgearbeitet.

Spiele im Haus

  • Fantasiehindernisse
  • ein Hindernis-Parcours, Slalom im Wohnzimmer
  • Tunnel aus Stühlen, Tischen, Decken
  • Kartonspiele, Box in Box, Verpackungen aller Art
  • Balance-Spiel
  • Leckerli-Versteckspiele
  • Selbstgebaute interaktive Spielzeuge
  • Geschicklichkeitsspiele mit Fallrohren, unter Schränken, Schubladen, Futterflaschen etc.

Spiele im Garten

Die meisten Spiele aus dem Haus sind auch im Garten durchführbar. Dort haben Sie viel mehr Platz.

  • Slalom
  • Tunnel
  • Reifenspringen, über Hindernisse springen
  • Koordinationsspiele (Laufen über Holzleitern, Lattenroste, Laufen über verschiedene Bodenbelege, Schubkarrenspiele, Hundewippe)
  • Wasserspiele
  • Buddelecken

Ideen für unterwegs

  • Über Hölzer springen
  • Freiluft-Parcours
  • Unter natürlichen Barrieren drunter durch
  • Slalom um Bäume
  • Wasserbad im Bach
  • Stöberspiele
  • Suchspiele
  • Schnüffelspiele
  • Versteckspiele

Spiel und Sport

Es gibt viele Möglichkeiten, gemeinsam mit dem Hund Sport zu treiben und ihn damit besser auslasten. Dabei ist es wichtig, sich genau zu überlegen, was für Sie und dem Hund in Abhängigkeit von der Rasse die beste Sportart ist. Auch ist vorher durch einen Tierarzt eine Untersuchung des Hundes zu empfehlen, ob er die Vorausetzungen für diesen Sport erfüllt. Dieser kann einem dann auch meistens auch meistens eine passende Sportart empfehlen. Informieren Sie sich selbst über die Sportart und bilden sie sich ihr eigenes Urteil. Viele Hundesport Vereine auch in Ihrer Nähe bieten kostenlose Probestunden, damit man die Sportarten auch selbst mit seinem Hund testen kann.

Block Statistik

Anz. Hunde: 117998
Anz. Züchter: 160
Zur Rassenstatistik

Block Suchen