Der Reitbegleithund


Viele Reiter möchten ihren Hund gern auf einen Ausritt mitnehmen. Dies macht dem Reiter Spaß und bringt dem Hund Abwechslung und Bewegung. 


Mit freundlicher Genehmigung von Herrn D.Doerner

Allerdings sollte der Hund körperlich fit sein (ggf. Tierarzt fragen) und guten Grundgehorsam haben. Er muss alle Kommandos auch vom Pferd aus ausführen und auf der rechten Seite ohne Scheu und mit genügend Abstand zum Pferd laufen. Auf Kommando muss er die Seite wechseln können. Dies muss er mit und ohne Leine beherrschen.

Die anfängliche Reitzeit sollte nur langsam gesteigert werden. Eine Stunde Reitzeit im Schritt entspricht etwa einem zweistündigen Spaziergang!


Mit freundlicher Genehmigung von Herrn D.Doerner