Hundeschulen & -trainer


Wir suchen noch:

  • Hundeschulen, Hundetrainer, die sich mit Ihren Schwerpunkten und Konzepten hier vorstellen möchten.

Wenden Sie sich bitte mit einer kurzen Anfrage an info[at]web4dog.de . Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

 


 

Name:

Socialwalks - Nicole Mitschke

Erziehung nach dem Grundsatz der positiven Verstärkung

Ort: Rottstr. 53
31718 Pollhagen
Land:  Niedersachsen - Landkreis Schaumburg

Kontakt: 

Nicole Mitschke
Telefon: 05721 / 99 48 50

Leistungen:

Unterricht in Einzel- oder Gruppenstunden (max. 4 Mensch/Hund Teams), Training vor Ort

Methode:

Grundsatz der positiven Verstärkung. Erwünschtes Verhalten wird verstärkt, damit es in Zukunft öfter gezeigt wird. Unerwünschte Verhaltensweisen werden nach und nach durch alternativ erlernte Verhaltensweisen ersetzt bzw. abgelöst. Keine Stachelhalsbänder, Würger, Teletakt.

Philosophie:

Gutes Training funktioniert ohne den Hund zu ängstigen, zu erschrecken oder ihm Schmerzen zuzufügen.Für ein besseres Verständnis und faires Miteinander zwischen Mensch und Hund.

Homepage: http://www.socialwalks.de  
Bilder:  socialwalks
Zur Person: cumacane© Ausbildung - Hundetrainerin

 

Name:

Doris Lucas - Die Hunde-Mensch-Brücke

Verhaltensberatung und Therapie

Ort:

Waldstraße 15
35647 Waldsolms

Land:  Hessen

Kontakt: 

Doris Lucas
Tel: 06085/3403
Mobil: 0177/58 49 662

Leistungen: 

 

Einzeltraining bei Ihnen zu Haus

Erziehung / Grunderziehung: Grundkommandos, welche Spiele oder Beschäftigungen sind sinnvoll, Erläuterung der Lerngesetze
Kaufberatung, stationäre Notaufnahme von Problemhunden, Rassenberatung
Vorträge/Beratung  im persönlichen Vortragsraum für max. 5 Personen

Methode

Individuell auf Ihren Hund angepasst. Ziele: der Hund vertraut Ihrer Kompetenz in kritischen Situationen; Problembewältigung ohne Tauschgeschäfte und Ablenkung mit Spielzeug oder Futter; das Wesen des Hundes verstehen; körpersprachlich mit dem Hund kommunizieren

Keine harten Strafmaßnahmen, keine Würgehalsbänder, Teletakt etc.

Philosophie:

Eine Verhaltensstörung ist eine unerwünschte, aber natürliche Verhaltensweise. Viele Verhaltensstörungen enstehen durch die Unsicherheit des Hundes. Sicherheit bieten bedeutet Regeln und Grenzen setzen. Diese muss der Hund nachvollziehen können. Konsequenz hat nichts mit Härte, übermäßiger Strenge oder Gewalt zu tun.

Homepage: http://www.die-hunde-mensch-bruecke.de  
Bilder:  Die Hunde-Mensch Brücke
Zur Person: ATN Hundepsychologin

 

Block Statistik

Anz. Hunde: 118009
Anz. Züchter: 160
Zur Rassenstatistik

Block Suchen