Welcher Hund passt am besten zu mir?


Hunde können der bester Freund des Menschen sein. Sie brauchen ein Zuhause, in dem sie sich entwickeln und wohl fühlen können. Hunde sollten niemals aus einer Laune heraus angeschafft werden, denn auch der niedliche Hund im Werbespot oder der vierbeinige Star eines Kinofilms ist in Wirklichkeit vielleicht gar nicht so unkompliziert und drollig, wie er auf der Leinwand wirkt.

Die meisten Hunderassen wurden ursprünglich zu einem bestimmten Zweck gezüchtet. Es gibt Herdenschutzhunde, Hütehunde, Jagdhunde, Laufhunde, Windhunde, Gesellschafts- und Begleithunde, und viele mehr. Jede Hunderasse hat ihre besonderen Veranlagungen und verschiedene Ansprüche an den Hundehalter. Daher sollte man sich vor der Anschaffung des Hundes genau überlegen, welcher Typ Hund am besten zu einem passt.

Wer nur wenig Erfahrung mit Hunden hat, sollte gut abwägen, ob sein erster Hund gleich ein agiler Jagdhund, ein dominanter Powerhund oder eher ein leichter zu führender Hund sein sollte. Wir wollen Ihnen helfen, herauszufinden, welcher Typ Hund zu Ihnen passt und welche Hunderasse sich bei Ihnen wohl fühlt. 

Zum allgemeinen Rasseverständnis

Der Hund gilt als das älteste Haustier des Menschen. Er half den Menschen bei der Jagd und beschützte das Vieh, Haus und Hof. Je nach Aufgaben und Anforderungen selektierte der Mensch unterschiedliche Hundetypen. So entstanden mit der Zeit unterschiedlichste Rassen, die mit Fell, Farbe, Größe und Charakter ideal an ihren Arbeitsbereich angepasst waren. Diese rassetypischen Eigenschaften sind im Erbgut der Hunderassen fest verankert und es ist wichtig vor der Anschaffung, über die Verhaltensbesonderheiten und Charaktereigenschaften einer Rasse Bescheid zu wissen.

In folgenden stellen wir eine vereinfachende Typisierung vor. Wir unterscheiden die Hunderassen in folgende Gruppen:

Block Statistik

Anz. Hunde: 117998
Anz. Züchter: 160
Zur Rassenstatistik

Block Suchen